Rückblicke. Einblicke. Querblicke - 1200 Jahre Bistum Hildesheim

Eine Wanderausstellung des Bistumsarchivs

Wanderausstellung zum Bistumsjubiläum

Die Wanderausstellung des Bistumsarchivs Hildesheim gibt einen Einblick in die lange und ereignisreiche Geschichte des Bistums Hildesheim - von 815 bis in die Gegenwart.

14 großformatige Tafeln erzählen von der legendenumwobenen Gründung des Bistums, von seiner ersten Blütezeit unter den Bischöfen Bernward und Godehard, von der nachhaltigen Rivalität der Hildeheimer Bischöfe und der welfischen Herzöge, von der sog. Stiftsfehde, von der Reformation und dem Erhalt des Katholizismus im 16. und 17. Jahrhundert, von der Neuumschreibung des Bistums Hildesheim 1824 und den diversen Aufbrüchen im 19. Jahrhundert sowie von seinem völligen "Neu-Werden" nach 1945. Auf 4 weiteren Tafeln wird die Renovierung des Hildesheimer Mariendoms gezeigt.

An einer Audio- und Videostation können Quellentexte von der Bistumsgründung bis in die Gegenwart auszugsweise angehört sowie Bilder und Videos aus der Geschichte des Bistums Hildesheim angesehen werden: als inhaltliche Ergänzung der Tafeln und als eine andere Möglichkeit des "Geschichte-Erfahrens."

Zur Ausstellung gibt es auch eine kleine Begleitbroschüre, die gegen einen Schutzgebühr von 1,00.- bei der Ausstellung bzw. im Bistumsarchiv erworben werden kann.

 

Ausstellungsorte:

03.03.-21.03.   Verden, Domherrenhaus, Historisches Museum

23.03.-02.04.   Hannover, Neues Rathaus

14.04.-05.05.   Goslar, St. Jakobushaus

07.05.-18.05.   Göttingen, Neues Rathaus

19.05.-05.06.   Cuxhaven, Bürgerhalle im Rathaus

09.06.-30.06.   Celle, Rathaus

01.07.-12.07.   Lüneburg, Kulturbäckerei

14.07-03.08 .   Hameln, Stadtsparkasse

29.10.-06.11.   Hildesheim

11.11.-29.11    Duderstadt

 

Zurück