Nikolaus von Kues

Nikolaus von Kues

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Vereinsmitglieder,

im Laufe der Jahre sind in unserem Jahrbuch bestimmte Ereignisse oder Personen natürlich auch mehrfach in den Blick genommen worden – so zum Beispiel der Besuch von Kardinal Nikolaus von Kues in Hildesheim im Jahr 1450.

1936 ist Rektor Adalbert Schiel der Wirksamkeit des Kardinals und Päpstlichen Legaten in unserem Bistum nachgegangen – und 1996 war es dann der Kölner Universitätsprofessor Erich Meuthen, einer der wohl besten Kenner des Lebens und Wirkens von Nikolaus von Kues überhaupt,  der sich in seinem Aufsatz nicht nur mit der Thematik „Ablass“, sondern gewissermaßen nebenbei auch mit der Doppelfunktion des Hildesheimer Bischofs Magnus als Bischof und Landesherr beschäftigt hat. Viel Freude bei der Lektüre!

Mit herzlichem Gruß

Ihr Thomas Scharf-Wrede

Hier finden Sie die beiden Texte:

Adalbert Schiel: Nikolaus von Cues

Erich Meuthen: Cusanus in Hildesheim

Zurück

Unsere Leseempfehlung

Katholisches Leben im Wandel

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder unseres diözesanhistorischen Vereins,

heute einmal ein eigener – schon etwas älterer – Aufsatz, der Ihnen ein wenig davon erzählen will, mit wie viel Energie und Kreativität wir im Bistum Hildesheim in den letzten gut 150 Jahren „unterwegs“ gewesen sind; was ja wohl auch für die Gegenwart gilt. Viel Freude bei der Lektüre!

Mit herzlichem Gruß

Ihr Thomas Scharf-Wrede

P.S.: Wenn Sie diesen „Lesestoff“ in Zukunft nicht mehr erhalten wollen, geben Sie uns bitte kurz Nachricht – und wenn Sie ihn an Freunde und Bekannte weiterreichen wollen: gerne.

mehr